Werkschau & Kunst zum mitmachen von Wolf Nkole Helzle

Willkommen zu Wolf Nkole Helzles Kunst-Herbst-Lese: Ab Donnerstag 15. September präsentiert der Medien- und G:sichtet1-Künstler erstmals eine Werkschau, im Oktober lädt Wolf Nkole Helzle mit vier weiteren KünstlerInnen an einen Ort "jenseits von richtig und falsch". Und es gibt Neues zum Projekt "Face(s) of Humankind".

Wolf Nkole Helzles erste Werkschau mit dem Titel "Ein Tropfen ist gleichzeitig Wasser" ist eine Doppelausstellung mit Kombi-Ticket: Im Wertheimer Schlösschen im Hofgarten ist die Werkübersicht „10 Jahre Fotografische Verdichtungen“ mit den Serien #walks - aufgenommen in 18 Ländern -, #trees und #circles ausgestellt. Im Grafschaftsmuseum sind mehrere Installationen, eine Raumprojektions-Arbeit sowie verschiedene Bilder zu sehen, darunter Bilder von Helzles Jubiläums-Projekt "Face(s) Of Humankind":

"Hier können Besucher auf einem Sofa Platz nehmen - bespannt mit einem Stoff, der mit tausenden Gesichtern bedruckt ist, von Menschen die sich in vielen Ländern der Erde haben fotorafieren lassen", so der Künstler, der für dieses Projekt in 32 Ländern auf vier Kontinenten arbeitete. Zum 25-Jährigen Jubiläum von Face(s) Of Humankind veröffentlichte Wolf Nkole Helzle einen umfassenden Katalog und eine gleichnamige Projekt-Webseite.

Die Datenbank des Projektes umfasst inzwischen mehr als 50.000 Portraitaufnahmen. "Mit den Geschichten hinter den Bildern erzähle ich zu jedem Land wie es zu den Aufnahmen gekommen ist und wer daran beteiligt war. Immer waren es intensive, unvergessliche Begegnungen.

Mein Antrieb zu Face(s) Of Humankind entstand aus der Frage, wie ich mir vorstellen könne, Einer von 7,85 Milliarden zu sein, die zusammen das Kollektiv der Menschheit bilden. Ich wünsche den LeserInnen einen Gewinn bei der Frage, wer wir sind", sagt Wolf Nkole Helzle über das Projekt. Katalog und Kunstpostkarten können in der Ausstellung erworben werden.

Ab 1. Oktober gastiert Wolf Nkole Helzle mit vier weiteren KünstlerInnen im neu eröffneten Kultspace in Münsingen: Unterm Titel "Jenseits von richtig und falsch ist ein Ort dort treffen wir uns" verschmelzen Tanz, Rauminstallation, Lichtkunst, Poesie und Medienkunst zu einem partizipatorischen Kunstprojekt.

"In Bezug auf das Zitat des persischen Dichters Rumi bieten wir KünstlerInnen - die Tänzerin Sawako Nunotani, Bau-Künstler Peter Stellwag, Lichtkünstler Kurt Laurenz Theinert, Dichter Hartmut Kirste von Keyserlingk und ich - Handlungsräume und Situationen, um im Dialog mit dem Publikum verschiedene Kunstaktionen zu entwickeln.

Wir möchten vor allem verschiedene Möglichkeiten und Grenzen von Begegnungen jenseits von richtig und falsch recherchieren und ausloten", so Wolf Nkole Helzle. Recherche-Fragen können beispielsweise sein, ob Besucher sich überhaupt einen Ort jenseits von richtig und falsch vorstellen können, wie er aussehen könnte, wen man dort gern treffen und wie oft man einen solchen Ort besuchen möchte.

 

Wolf Nkole Helzle
Ein Tropfen ist gleichzeitig Wasser
Werkschau

15. September - 20. November 2022

Eröffnung;
15. September 2022, 18:30 Uhr

Grafschaftsmuseum Wertheim
Rathausgasse 7

Öffnungszeiten:
Di-Fr 10-12+14.30-16.30 Uhr, Sa14.30-16.30 Uhr
So+Feiertage 14-17 Uhr

Museum „Schlösschen im Hofgarten“
Würzburger Straße 30
Wertheim

Öffnungszeiten:
Di-Sa 14-17 Uhr, So+Feiertage 12-18 Uhr

www.grafschaftsmuseum.de

 


Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort
dort treffen wir uns
Partizipatorisches Kunstprojekt

1. - 16. Oktober 2022

Eröffnung:
1. Oktober 2022, 18 Uhr

Programm vom 2.-16.10.22
tägl. 11-17 Uhr, Mo geschlossen

Kultspace
Uracher Straße 5
Münsingen

Weitere News

fähigkeiten!

Kunst von besonderen Menschen in der Sammlung Würth Kunst ist vielfältig und künstlerisches… Weiterlesen

Raumwunder

Sehenswert!!!  Raumwunder – Gruppenausstellung in der Galerie von Braunbehrens. vom 20. Januar… Weiterlesen

Kopf und Raum und himmelblau

Die in Ravensburg geborene Isa Dahl und G:sichtet 1-Protagonistin malt keine Bilder, die beliebig… Weiterlesen

Eine besondere Wiederentdeckung!

Galerie Imke Valentien zeigt ab 14. Januar Annemarie Moddrow-Bucks (1916-2012) ausdrucksstarke,… Weiterlesen

Wo das Wort wohnt

Stuttgart: 11 Verlage auf 100.000 Einwohner - das ist ein nationaler Spitzenwert "Was mit Medien… Weiterlesen