Art Alarm und Schätze des Westens

Kunstfreunde freuen sich aufs Wochenende: In zahlreichen Galerien ertönt wieder Art Alarm - mit facettenreichen Austellungen. Ebenfalls am Wochenende locken im Stuttgarter Westen die "Schätze des Westens" zum Entdeckertag. Heißt konkret: Beim Schlendern durchs reizvolle Gründerzeit-Quartier gibts jede Menge Leckeres und Kunstvolles zu genießen.

Obwohl der Art Alarm in den vergangenen drei Jahren situationsbedingt auch zweimal im Frühjahr ertönte, bleibt der traditionelle Herbst-Termin bestehen und so öffnen am Samstag und Sonntag 19 Stuttgarter Galerien erneut für inspirierende Kunstrundgänge.

Sowohl in der Innenstadt als auch in den verschiedenen Stadtteilen gibts ein spannendes Spektrum an künstlerischen Positionen von Malerei über Fotografie und Skulptur bis zur Performance. Als Wegweiser liegen an allen Ausstellungsorten Flyer mit entsprechend markierten Stadtplänen aus, die Kunstflaneure kunstvoll durch die Stadt leiten.

In diesem Jahr neu dabei: Das Kunsthaus Fröhlich in Feuerbach. Auch in allen anderen teilnehmenden Galerien gibts Novitäten zeitgenössischer Kunst von regionalen und international tätigen KünstlerInnen. So zeigt Galeristin und G:sichtet2-Protagonistin Karin Abt-Straubinger in ihrem Möhringer Galerienhaus Lichtkunst von Laurenz Theinert, Malerei von Bernd Mattiebe sowie die Ausstellung "Wir 3" vom Künstlertrio Rolf Altena, Dieter Groß und Andreas Opiolka.

Bei G:sichtet2-Protagonist Frank Moliné in der Galerie von Braunbehrens steht Konrad Winter im Mittelpunkt: In der Ausstellung "Augenschein" sind seine typisch eigenwilligen "Camouflage-Bilder" zu erleben. „Augenschein“ hängt mit 'augenscheinlich' zusammen: Man kann etwas erkennen oder nicht", so der Künstler über Ausstellungstitel und Werke.

"Der Betrachter erfasst ein Motiv oder nicht. Er steht nahe vor dem Werk und sieht Farbflächen, oder er steht weiter weg und kann ein Motiv identifizieren. Wenn er das Motiv erkennt und sich von weiter weg dem Bild nähert, zerfällt die gegenständliche Komponente, er sieht dann nur noch Farben, ein abstraktes Bild.

Jede Arbeit enthält also zwei Informationsebenen und ein Betrachter muss sich sozusagen seinen eigenen Standpunkt dazu erarbeiten, seine Position dazu finden." Den Katalog zur Ausstellung gibts als Imprint im Gatzanis Verlag. Foto oben: Konrad Winter "Salbei", 2021, Autolack auf Aluminium, 125 x 140 cm

Last but not least dreht sich bei Galeristin und G:sichtet2-Protagonistin Imke Valentien in ihrer Galerie alles ums Thema Kreis - die Gruppenschau "der Kreis" zeigt Arbeiten von Lioba Abrell, Nina Joanna Bergold, Anna Ingerfurth, Michelin Kober, Amely Spötzl, Reinhard Voss und anderen.

Wer einen Abstecher zu den "Schätzen des Westens" machen möchte: Unterm Motto "Glanz und Gloria" öffnen - ab Freitag bis Samstag - zahlreiche Ateliers, Galerien und schmucke kleine Läden für Design-, Kunst(Handwerk)- und kulinarischen Genuss sowie für Mitmach-Angebote, zum Beispiel das Atelier von Papier- und G:sichtet1-Künstlerin Simone Leister, Tom van der Kurths einzigartige Bildbar, die Galerie Bovistra, Kunst im Hinterhaus oder das Vogelsangatelier und das Team von tarte&törtchen tischt sündhaft Süßes auf.

 

Art Alarm
24.+25. September 2022

Sa 11-19 Uhr
So 11-18 Uhr

verschiedene Galerien
Stuttgart

www.art-alarm.de

 

Glanz & Gloria
Entdeckertag "Schätze des Westens"

23.+24. September 2022

Fr 16-20 Uhr
Sa 10-18 Uhr

verschiedene Locations
Stuttgart-West

www.schaetze-des-westens.de
 

Weitere News

fähigkeiten!

Kunst von besonderen Menschen in der Sammlung Würth Kunst ist vielfältig und künstlerisches… Weiterlesen

Raumwunder

Sehenswert!!!  Raumwunder – Gruppenausstellung in der Galerie von Braunbehrens. vom 20. Januar… Weiterlesen

Kopf und Raum und himmelblau

Die in Ravensburg geborene Isa Dahl und G:sichtet 1-Protagonistin malt keine Bilder, die beliebig… Weiterlesen

Eine besondere Wiederentdeckung!

Galerie Imke Valentien zeigt ab 14. Januar Annemarie Moddrow-Bucks (1916-2012) ausdrucksstarke,… Weiterlesen

Wo das Wort wohnt

Stuttgart: 11 Verlage auf 100.000 Einwohner - das ist ein nationaler Spitzenwert "Was mit Medien… Weiterlesen