Video / Audio

Presserezensionen

aus Berliner Lokalnachrichten Ausgabe 2, 2013

Klimawechsel der besonderen Art


Buchempfehlung bei dem österreichischen Portal "50plus":
Über 30 Frauen verbalisieren in diesem unkonventionellen Buch Gefühle und Gedanken zu ihrer ganz persönlichen Zeit des Wechsels. Die illustrierte Protagonistin "Anette" führt sehr anschaulich durch die typische Gefühlsphasen der Menopause. "Meine Wechseljahre – Sichtbar bleiben im Tanz der Hormone" ist eine Einladung, sich mit anderen Frauen in dieser Lebensphase auszutauschen. Mit ihren Hintergrundinfos und Anregungen macht Eva Mayer Frauen der Babyboom-Generation Mut, der eigene Kraft, Kreativität und Lebenslust zu vertrauen. Ein eingebettetes YouTube-Video zu vorliegendem Buch finden Sie auf unserer Seite Wechseljahre / Menopause (siehe Textabschnitt "Buchtipp").

 

Interview mit Eva Mayer in der Stuttgarter Zeitung am 10.11.2012

Kundenrezensionen

Es gibt Hoffnung
Das Buch ist ganz neu erschienen, ich habe es glücklicherweise bei meiner Buchhändlerin entdeckt. Wie gut ist es gelungen, wie facettenreich unser "Tanz mit den Hormonen" dargestellt, wie schön, aufwändig und liebevoll ist es gestaltet. Besonders gut haben mir die Interviews gefallen, die die Autorin salopp als Liveschaltung in die Tabuzone überschrieben hat. Ich habe mich in vielen Schilderungen der Midlife-Frauen wieder erkannt, und ein wohliges Gefühl hat sich breit gemacht: "Ich bin nicht allein!" Obwohl (oder weil?)fachfremd, hat Eva Mayer sehr anschaulich die Symptome der Wechseljahre beschrieben und sie auch im gesellschaftlichen Kontext dargestellt. Zu guter Letzt kommen Expertinnen zu Wort, die Perspektiven aufzeigen, wie frau sich der unbekannten, diffusen Situation stellen kann und eine neue Orientierung findet. Ein Buch, das ich sicherlich nicht nur meiner besten Freundin empfehlen werde. Das Buch ist ganz neu erschienen, ich habe es glücklicherweise bei meiner Buchhändlerin entdeckt. Wie gut ist es gelungen, wie facettenreich unser "Tanz mit den Hormonen" dargestellt, wie schön, aufwändig und liebevoll ist es gestaltet. Besonders gut haben mir die Interviews gefallen, die die Autorin salopp als Liveschaltung in die Tabuzone überschrieben hat. Ich habe mich in vielen Schilderungen der Midlife-Frauen wieder erkannt, und ein wohliges Gefühl hat sich breit gemacht: "Ich bin nicht allein!" Obwohl (oder weil?)fachfremd, hat Eva Mayer sehr anschaulich die Symptome der Wechseljahre beschrieben und sie auch im gesellschaftlichen Kontext dargestellt. Zu guter Letzt kommen Expertinnen zu Wort, die Perspektiven aufzeigen, wie frau sich der unbekannten, diffusen Situation stellen kann und eine neue Orientierung findet. Ein Buch, das ich sicherlich nicht nur meiner besten Freundin empfehlen werde. (Teerose auf amazon am 28.10.2012)

Kein Grund zur Resignation
Ein Buch über die Wechseljahre, das sich in seiner Aufmachung und Betrachtungsweise wohltuend von anderen Büchern über dieses Thema abhebt. Die Autorin schreibt über die Wechseljahre auf eine erfrischende Art und Weise, so dass Frau sich schon allein durch diese Ansprache ohne Panikanfälle auf die Thematik einlassen kann. Alles in Allem macht das Buch betroffenen Frauen nur Mut, dieser Lebensphase positiv und ohne Ängste zu begegnen. Die Interviews sind spannend und inspirierend und haben mir mal wieder bestätigt wie viel Stärke wir Frauen doch in uns tragen. Der Autorin Eva Meyer ein herzliches Dankeschön für dieses vielfältige und gelungene Buch. Ich werde es auf alle Fälle weiter empfehlen. (Nicola auf amazon am 4.11.2012)

Meine Wechseljahre

Autor(en): Eva Mayer

Sichtbar bleiben im Tanz der Hormone

Der Babyboom-Generation geht der Ruf voraus, schon immer etwas anders gewesen zu sein. Wuchsen sie doch in vollkommen unterschiedlichen Lebensumständen auf als die Generation vor ihnen. Statt zwischen den Trümmern zweier Weltkriege, sind sie in die bunte Welt des Wirtschaftswunders hineingewachsen. Die Jugend hörte Rock'n Roll und bekämpfte mit der 68-er Revolution das Establishment und die Bürgerlichkeit. Den Frauen genügte das nicht. Sie kämpften in den 70-er Jahren außerdem für die Emanzipation und ein feministisches Bewußtsein, das mehr oder weniger ihr weiteres Leben bestimmte. Jetzt sind oder kommen diese Frauen in die Jahre. In die Jahre, die einen neuen Lebensabschnitt markieren, bekannt als Wechsel-Jahre und Menopause. In die Jahre also, auf die auch die oft gut ausgebildeten, emanzipierten Töchter der Nachkriegsgeneration nicht vorbereitet wurden und über die sie leicht Opfer des verbreiteten Vorurteils unserer Kultur wurden, dass es nun, ab 50, für eine Frau nur noch bergab gehe. Die Frauen erleben plötzlich hitzige Zeiten, wache Nächte, sie hören und lesen von Austrocknungsgebieten in heiklen Zonen ihrer Frauenkörper, von nachlassender sexueller Lust, von einem Überschuss männlicher Hormone, was zu Haarwuchs an bisher unbekannten Stellen und Haarausfall an bekannten führen kann. Sie erleben sich vielleicht von einer bislang verborgenen Seite, die sich in scheinbar unmotivierten Heulattacken zeigen kann. Solche Erlebnisse führen zu den unterschiedlichsten Deutungen. Nicht wenige Frauen kommen erst nach längerem Suche oder nach einem Hinweis von außen auf die Wechseljahre als möglichen Auslöser und machen sich auf die Suche nach Informationen. Welche Erfahrungen sie bei sich selbst in der Zeit der Menopause machen, hat Autorin Eva Mayer mit ihrer "Liveschaltung in die Tabuzone" herausgefunden: Über 30 prominente und weniger öffentlich auftretende Frauen geben Auskunft über ihre Jahre in der "Achterbahn der Gefühle". Die illustrierte Protagonistin "Anette" führt sehr anschaulich durch all die Gefühlsphasen im Buchteil "Ich bin in den Wechseljahren". (Illustrationen von Anne Lück aus Berlin.)
Aussagen von Frauen zu den Wechseljahren hier im Kurzfilm 

  • gatzanis shop icon
    € 19,95
    Hardcover, Fadenheftung
    ISBN:978-3-932855-39-9
    gatzanis shop
  • gatzanis shop icon
    € 9.99
    eBook
    ISBN:9783932855634
    gatzanis shop