Presserezensionen

http://www.swr.de/kunscht/buch-kunst-sammeln-eine-un-heimliche-leidenschaft/-/id=12539036/did=15360056/nid=12539036/hsrats/index.html

Teckbote vom 24.6.2015


SWR KUNSCHT vom 21.5.2015

 

in ART AUREA 2-2015 

Von (un)heimlichen Leidenschaften
Private Sammler sind oft scheue Wesen. Hinter verschlossenen Türen häufen sie Kostbarkeiten und Kuriositäten an und gewähren doch meist nur wenigen Einblick in ihre Schatzkammern. Häufig werden die Schätze erst nach Ableben des Sammlers – z.B. durch eine Stiftung – einer größeren Öffentlichkeit bekannt. Anders ist es bei den 14 Stuttgarter Persönlichkeiten, die Hole Nann und der Fotograf Frank Paul Kistner für die zweite Ausgabe in der Kunstreihe G:sichtet aufgetan haben. In Kunst sammeln – eine (un)heimliche Leidenschaft beleuchten sie auf unterhaltsame Weise die Ambitionen, Schlüsselerlebnisse und Lieblingsstücke der zeitgenössischen Kunstjäger und -sammler. Wie wurde eine Zahnärztin vom Sammelvirus infiziert? Warum wurde der Techniker zum Galeristen? Was bedeutet die Kunst für einen ehemaligen Asylbewerber? Das alles sind Fragen, auf die der Leser in diesem Band Antworten findet.
Agata Waleczek


Stuttgarter Zeitung vom 10. April 2015


Ludwigsburger Wochenblatt vom 24.4.2015

G:sichtet 2, Kunst sammeln – eine (un)heimliche Leidenschaft


Herausgeber(in): Holle Nann

In der zweiten Ausgabe der Kunstreihe G:sichtet beschäftigen sich Herausgeberin Holle Nann und Fotokünstler Frank Paul Kistner mit einer besonderen Passion und den Menschen, die ihr nachgehen – dem Sammeln von Kunst.

Unter dem Titel „Kunst Sammeln – eine (un)heimliche Leidenschaft“ stellen sie uns 14 SammlerInnen aus Stuttgart und der Region vor.

Es geht in den Beiträgen und Interviews besonders um die persönlichen Ambitionen der KunstsammlerInnen. Wie wurde eine Zahnärztin vom Sammelvirus infiziert? Warum wurde der Techniker zum Galeristen? Was bedeutet die Kunst für einen ehemaligen Asylbewerber oder weshalb investiert ein Geschäftsführer Freizeit und privates Vermögen in die Kunst?

Wir erfahren von Schlüsselerlebnissen und Lieblingsstücken. Es werden aber auch  Themen in den Beiträgen aufgegriffen, wie die Rolle der Kunst in der Gesellschaft oder die Auswirkung des profitorientierten Wertedenkens auf die Kunst.

Fotokünstler Frank Paul Kistner gewährt uns Einblicke in die facettenreichen Sammlungen, stellt uns interessante Persönlichkeiten vor und lässt uns tief in deren (un)heimliche Leidenschaft blicken.

Blick ins Buch
SWR-Beitrag in der Sendung "KUNSCHT"

Gestaltung: Studio GOOD

  • gatzanis shop icon
    € 24,95
    Broschur mit Schutzumschlag und Fadenheftung
    ISBN:978-3-932855-67-2
    gatzanis shop