Iris Merkle und Heasun Kim in der Galerie Z

"Irgendwann musste es zu dieser Paarung kommen" - mit Pragmatismus und Augenzwinkern erklärt Stefan Zimmermann die Gemeinschaftsausstellung von "Heasun Kim & Iris Merkle | Skulptur & Schmuckkunst", die am kommenden Mittwoch in seiner Galerie Z eröffnet. Tatsächlich verbindet die beiden Künstlerinnen mehr, als auf den ersten Blick zu erkennen ist:

"Formal sind unsere Werke natürlich sehr unterschiedlich - was uns verbindet, ist die Art, persönliche Erfahrungen visuell umzusetzen", erklärt Schmuckdesignerin und G:sichtet1-Künstlerin Iris Merkle und ergänzt: "Heasuns Arbeiten und Titel berühren mich tief - schon allein das schafft ein Gefühl der Verbundenheit." Stefan Zimmermann sieht weitere Ähnlichkeiten: "Beide Künstlerinnen beschäftigen sich in ihren Werken mit dem 'mystischen' Raum hinter dem Offensichtlichen.

Beide fordern den Betrachter in ihre Gedankenwelt einzusteigen, um sich selbst zu befragen. Ihre Werke sind Grenzwanderungen - zwischen Kulturen, zwischen Sein und Schein. Ihre klare, nicht zwingend verständliche Form- und Farbsprachen, schaffen eine erdverbundene, archaische Aura, die den Betrachter mitnehmen und ihn für sich selbst frei machen."

Nach ihrer Ausstellung im Jahr 2015, zeigt Iris Merkle in der kommenden Ausstellung neue Arbeiten, die sie mit "Beobachtungen aus dem medizinischen Umfeld" umschreibt und die zum Teil bisher ungewohnte Facetten der Künstlerin offenbaren. Beide Künstlerinnen sind bei der Vernissage anwesend.

 


Heasun Kim & Iris Merkle
Skulptur & Schmuckkunst

26. Juni - 3. August 2019

Vernissage:
26. Juni 2019, 19-22 Uhr

Finissage:
4. August 2019, 15-18 Uhr

Öffnungszeiten:
Di-Fr 11-18 Uhr, Sa 11-16 Uhr

Galerie Z
Rosenbergstr. 104
Stuttgart-West

www.galeriez.net

 

 

21/06/2019 / Von: Nicole Carina Fritz / Kunst & Kultur

Netiquette

GATZANIS.de ist ein Internetauftritt der GATZANIS GmbH und bietet hier interaktive Weblogs mit Kommentarfunktion für User ohne Registrierung.

Zu den Regeln